Hoerspiel

Schattensaiten 03 – Die lebende Statue
  • Genre:Mystery, Fantasy
  • Release date:02 Sep 2002

Schattensaiten 03 – Die lebende Statue

Anne zittert, als sich der kühle Stahl der Messerklinge an ihre Kehle drückt. Sie ist völlig hilflos. Hoffentlich können ihre Freunde ihr beistehen. Ein Zeitungsartikel über eine verschwundene Statue auf dem Friedhof ruft Daniel, Anne, Christian und Claudia erneut auf den Plan. Die Täter haben keine Spuren hinterlassen, der einzige Zeuge hat nur eine geheimnisvolle Geigenmelodie gehört. Steckt Schedoni alias der Schneemann hinter dem vermeintlichen Diebstahl? Die Ereignisse überschlagen sich, als auch in der Universitätsbibliothek und im Naturkundemuseum eingebrochen wird. Die Freunde sind gezwungen zu handeln. Sie müssen Schedonis Vorhaben vereiteln, wenn sie nicht zulassen wollen, dass Anne in Gefahr gerät.


Ronny Schmidt von World of Entertainment: „Temporeiche Inszenierung einer aktionsgeladenen Story mit rundum guten Sprecherleistungen, erneut wunderbarer Musik- und real wirkender Effektuntermalung. Alles in allem ein würdiger Abschluß des Rhangnarva-Handlungszyklus

Chrizzz von Hörspiele.de: „Überzeugender Schluss der Trilogie […] Die Schattensaiten steigern sich von Mal zu Mal

Patrick Holtheuer von Hoerspielhoelle.de: „Es lohnt sich auf jeden Fall, denn die Serie überzeugt einfach auf ganzer Linie!

Michael Wilkes, bekannt als Macabros: „Wer die ersten beiden Teile gehört hat, sollte den Dritten nicht verpassen! Mein Tip: Kaufenswert! Eine sehr lohnende Fortsetzung!

Detlef Kurtz urteilt auf www.hoernews.de: „Sehr schön sind auch die Geräusche und Musikeinlagen, die einmal mehr das I-Tüpfelchen der Produktion sind

Christian Kloer vom Hoerspiegel: „Mehr und mehr bestätigt sich der Eindruck, dass die Trilogie tatsächlich inhaltlich „aus einem Guß“ ist.

Dirk Janßen von Musikmagazin Sound Base: „Das nenne ich Fantasy

Marco Runkel von Hoerspiel-Freak: „Der dritte und letzte Teil der Schneemann – Saga knüpft nahtlos an die ersten beiden Teile an. Spannung und Atmosphäre sind wie in den ersten beiden Teilen auf höchstem Niveau.

Von Dirk Jacob auf echtradio.de: „Diese Folge der Gruselserie für Genießer des wohligen Schauers ist eigentlich eine Fortführung des zweiten Teils. Man sollte es also auf keinen Fall hören, ohne die vorherige Folgen zu kennen